Achtung Qualzuchten

22. März 2017

Lie­be Tier­freun­din­nen und Tier­freun­de,

lei­der machen geziel­te Züch­tun­gen es immer wie­der mög­lich, nicht nur gute Eigen­schaf­ten einer Ras­se her­vor­zu­he­ben. Ver­meint­lich nied­li­ches und süßes Aus­se­hen sind oft mit extre­men Ein­schrän­kun­gen für den Hund oder die Kat­ze ver­ge­sell­schaf­tet. Da wir alle sehr posi­tiv auf das soge­nann­te Kind­chen­sche­ma reagie­ren, wer­den immer mehr Ras­sen auf eine sehr kur­ze Nase mit hoher Stirn hin gezüch­tet. Die betrof­fe­nen Tie­re lei­den dabei u.A. häu­fig unter Atem­not, Gebiss­fehl­stel­lun­gen, stark aus­ge­präg­ten Haut­fal­ten und Platz­man­gel des Gehirns, was zu epi­lep­ti­for­men Anfäl­len füh­ren kann.

Vie­le Züch­ter unter­wer­fen sich nicht die­sem Trend, aber immer noch zu vie­le bedie­nen die Emo­tio­nen der poten­ti­el­len Tier­be­sit­zer.

Immer mehr grei­fen Wer­be­spots zu den belieb­ten kurz­na­si­gen Ras­sen und sor­gen damit eben­falls für eine Pro­pa­gie­rung die­ser Qual­zuch­ten.

Ach­ten Sie daher bit­te beim Kauf von Möp­sen, Eng­li­schen und Fran­zö­si­schen Bull­dog­gen auf den Ver­zicht von Hun­den mit extre­men kör­per­li­chen Aus­prä­gun­gen.

Die Bun­des­tier­ärz­te­kam­mer hat sich kürz­lich die­ses Pro­blems ange­nom­men und dazu eine Info-Bro­schü­re her­aus­ge­ge­ben. Sie kön­nen sich die­se unter dem fol­gen­den Link her­un­ter­la­den.

https://www.bundestieraerztekammer.de/downloads/btk/qualzuchten/Flyer_Brachycephalie.pdf

 

 


Konzeption, Grafik, Layout, Webdesign: Matthias Lehr – Kommunikationsdesign